Stelle nur hochwertige Produkte her und mache nie Zugeständnisse an die Qualität. Schlichte Ideen und eine gewissenhafte Umsetzung tun das Übrige.

Pierre-François-Pascal Guerlain

Strategie Tools / UBIK – Universal Brand Identity Kit

In den letzten Jahren hat webbasierte Software in vielen Bereichen dazu beigetragen Menschen miteinander zu verbinden, schnelle  Kommunikation zu fördern und Prozesse effektiver zu gestalten. Mit unserem „Universal Brand Identity Kit – UBIK®“ bieten wir Ihnen eine flexible, webbasierte Lösung für das professionelle, digitale Markenmanagement.

Grundlagen der digitalen Markenführung

Die erfolgreiche Einführung einer Marke erfordert authentische Inhalte und eine strategische Kommunikation. Eine „gelebte“ Corporate Identity (CI), die zu einem einheitlich-geschlossenen Erscheinungsbild führt, ist deshalb die Grundlage für eine konsequente Markenführung. Sind diese Grundvorraussetzungen erfüllt, kann digitales Brand Management helfen die Markenwelt zu festigen und auszubauen. 

Das Corporate Design (CD) legt mit Basisinformationen und Regelwerken fest, wie die Kommunikationsmaterialien eines Unternehmens umzusetzen sind. Waren dafür bisher gedruckte Manuals oder Styleguides auf CD-Rom ausreichend, sind Digitalisierung, Internationalisierung und Outsourcing neue Herausforderungen für eine einheitliche, professionelle Markenkommunikation.

Brand Management – Herausforderungen für Markt- und Markenkommunikation

› Unternehmen müssen mit einer wachsenden Anzahl von Fotos/Videos, Vorlagen und Logos arbeiten, deren Verwaltung nicht zentralisiert ist.
› Die Mitarbeiter verlieren Zeit bei der Suche nach Marketingmaterial, aktuellen Dateien und bei der Klärung von Copyrights.
› Corporate Identity/Corporate Design kann nicht unternehmensweit kommuniziert werden, Länderorganisationen und einzelne Abteilungen haben keine markenkonformen Auftritte.
› Die Marken- und Unternehmenskommunikation nach außen und innen ist uneinheitlich, die Marke wird verässert, der Markenwert sinkt.
 

Je nach Anforderung und Aufgabenstellung können Unternehmen die für sie passenden Funktionen zu einer Gesamtlösung zusammenstellen.

› Bereitstellung der grafischen Elemente und CD-Gestaltungsparameter
› Dokumentation der Corporate Design Richtlinien (CD-Styleguides)
› Druckbare Zusammenfassungen
› Bereitstellung von digitalen Templates für gängige Officewendungen (Word-Vorlagen und Powerpoint-Templates)
› Downloadbereich für Logodaten, Corporate Fonts, Templates
› Einfache Datenverwaltung und -aktualisierung mittels eines komfortablen
Backends
› Differentierte Nutzer- und Zugriffsrechteverwaltung
› Kostenfreie Updates
› FAQ und Hilfefunktion

Ergänzende Funktionalität
› Communication Media Asset Management (Bild- und Videodatenbank mit  Such- und Filterfunktionen)
› Kommunikationstools (Message Board, News)
› Web-to-Print-Server
› Layout- und Entwurfstools für wiederkehrende Standardanwendungen,vMedien und Werbemittel wie z.B. Visitenkarten, Banner, Plakate, Flyer.
› Projektmananagement
› Planungs- und Controllingtools für die Medienerstellung, Budgetierung und  Kampagnenverwaltung.

Fazit:
Brand Management Systeme (BMS) schaffen einen messbaren Mehrwert für das gesammte Unternehmen, da sie alle marken- und marketing-relevanten Informationen, Themen und Tools an einer zentralen Stelle im Unternehmen zusammenführen und zur Verfügung stellen. Damit kann ein Brand Management System für mehr Transparenz, Prozesseffizienz und Qualität bei der Umsetzung von Marketingmaßnahmen sorgen.

realised by °visualcosmos